Bèze, Théodore de (Theodor von Beza), Reformator (1519-1605).

Icones, id est verae imagines virorum doctrina simul et pietate illustrium [...] quibus adiectae sunt nonnullae picturae quas Emblemata vocant. Genf, Johann Laon, 1580, 4°. Mit ankolorierter Druckermarke auf dem Titel sowie zusätzlich mont. altkolor. Porträt von Beza (auf Bl. 4 verso), 38 Porträts im Text umgeben von Holzschnittbordüren (dabei zwei altkolor. Porträts von Huss und Jacobus VI.), 53 Holzschnittbordüren nur mit Nameneintragung, 2 altkolorierten Zierleisten und 44 teils altankolor. emblematischen Kupfern. 160 nn. Bl. (davon 2 Bll. Index, 1 Bl weiß). Blindgeprägter Schweinslederband d. Zt. mit Rollenstempelverzierung (etw. fleckig und mit kleinen Wurmspuren).

Nicht vorrätig

Beschreibung

Erste Ausgabe. – Praz 270. Adams B 920. Ebert 168. Schottenloher 37534. – Mischung aus reformatorischer Bildbiographie und Emblembuch. Bedeutsam, da durch die persönliche Bekanntschaft des Autors mit vielen der abgebildeten Theologen Text und Bild große Authentizität beigemessen werden kann. Ebenso wichtig sind die emblematischen Holzschnitte. – Etwas fleckig und gebräunt sowie mit wenigen, tls. hinterlegten Wurmspuren. – Innendeckel mit handschriftlichen besitzeinträgen aus Deutschbrod und Nikolsburg.