Schurz, Carl, Revolutionär, General und Politiker (1829-1906).

418,00 

Eigenhändiger Brief mit Unterschrift “An Bord der New York”, 20. VI. 1861, Gr.-8°. 1 1/2 Seiten.

Vorrätig

Beschreibung

An den Staatsmann und Schriftsteller Ernst Reinhold Solger (1820-1866): “[…] Ich habe ernstliche Gewissensbisse darüber, daß ich Sie nicht vor meiner Abreise von New York noch besucht habe. Aber die Ordre, die mich auf meinen Posten schickte, kam so schnell und unerwartet, und die Zeit, welche ich noch in New York übrig hatte, war so von Geschäften aller Art in Anspruch genommen, daß es mir in der That unmöglich war, nach Brooklyn hinüber zu gehen. Sie müssen mir also eine Unterlassung verzeihen, die nicht allein unabsichtlich, sondern unvermeidlich war. Ich selbst habe am meisten dabei verloren. Seien Sie mir also nicht böse, wenn ich schriftlich von Ihnen Abschied nehme, und zwar par distance […] Morgen werden wir wahrscheinlich Land sehen und Europäische Luft fühlen. Wie viel besser würde mir jetzt die amerikanische gefallen […]” – Geschrieben während seiner Reise nach Spanien, wo Schurz von Juli bis Dezember 1861 Botschafter der Vereinigten Staaten war.