Stolberg-Wernigerode, Graf Anton zu, preußischer Staatsminister (1785-1854).

200,00 

Eigenhändiger Brief mit Unterschrift Potsdam, 20. VIII. 1847, Gr.-8°. 2 Seiten. Doppelblatt.

Vorrätig

Beschreibung

“[…] Sr. Majestät der König genehmigen daß der Podesta von Verona […] von der Reise Sr. Majestät durch diese Stadt in Kenntniß gesetzt werden. Allerhöchst dieselben verlangen jedoch, daß vorerst das tiefste Schweigen bezüglich dieser Reise gehalten werden möge […]” Dankt für Literaturempfehlungen zur Reisevorbereitung. – Am 7. Juli 1842 ernannte König Friedrich Wilhelm IV. Stolberg zum Staatsminister. Als Gegner der Revolution musste er am 18. März 1848 von seinen Ämtern zurücktreten. Aber am 26. Juni 1851 ernannt ihn der König zum königlich-preußischen Oberstkämmerer und Minister des königlichen Hauses. Friedrich Wilhelm IV. liebte Italien und machte mehrfach Reisen dorthin, 1847 war die Zeit allerdings auch dort unruhig.