Staeger, Ferdinand, Maler und Graphiker (1880-1976).

55,00 

Radierung mit Remarque und eigenh. Bleistiftsignatur. Ohne Ort [München, ca. 1910], 8°. 1 Seite.

Vorrätig

Beschreibung

Einladung zu einer Sonderausstellung „Das graphische Werk“ beim Amsler & Ruthardt in Berlin. – Staeger ging 1908 nach München, wo er Mitarbeiter der Zeitschrift „Jugend“ wurde und Wandmalereien, Porträts, Buchillustrationen und Zeichnungen ausführte. Er war Mitbegründer des Jugendstils in Deutschland.