Mann, Thomas, Schriftsteller und Nobelpreisträger (1875-1955).

Originalfotografie, umseitig beschriftet "Thomas Mann's letzte Festrede. Fot. Madeline Winkler-Betzendahl Veröffentlichung nicht gestattet". (Stuttgart, 8. V. 1955), 24 x 30,5 cm. 1 Seite.

Nicht vorrätig

Beschreibung

Bisher unbekannte, sehr schöne Fotografie aus außergewöhnlicher Perspektive: Thomas Mann im Ganzprofil von rechts am geschmückten Rednerpult während seiner berühmten Schiller-Rede, aus der Kulisse heraus fotografiert, im Vordergrund rechts aufmerksam zuhörend ein Feuerwehrmann unter einem Warnschild “Der Aufenthalt in der 1. Gasse ist streng verboten”. – Thomas Manns letzte große Rede war zugleich eine seiner bedeutendsten. Im Tagebuch heißt es: “[…] der feierliche Vortrag im Staatstheater, gefolgt von dem des Bundespräsidenten. Hat durchs Radio nach ganz Deutschland, Österreich und der Schweiz ausgesandt, tiefen Eindruck gemacht” (Tagebuch 1953-1955, S. 342 “Die Schiller- und Lübeck-Reise”). – Madeline Winkler-Betzendahl (1899-1995) war von 1948 bis 1982 Hausfotografin des Württembergischen Staatstheaters. Sie porträtierte zahlreiche Schauspieler und Schriftsteller, unter anderem dokumentierte sie den gesamten Besuch Thomas Manns in Stuttgart 1955.