Mayer, Johann Christoph Andreas, Anatom (1747-1801).

Anatomisch-Physiologische Abhandlung vom Gehirn, Rückmark, und Ursprung der Nerven. Für Aerzte, und Liebhaber der Anthropologie bestimmt. Berlin und Leipzig, George Jakob Decker, 1779, 4° (25 x 19,5 cm). Mit gestoch. Titelvignette und 9 mehrfach gefalteten Kupfertafeln von C. C. Glasbach nach J. B. G. Kopffer. 4 nn. Bl., 68 Seiten. Kiebitzpapierband d. Zt. (etw. bestoßen und am Rücken beschabt).

Nicht vorrätig

Beschreibung

Erste Ausgabe dieses neurologischen Standardwerks. – Hirsch-H. IV, 130. Blake 295. Dezeimeris III, 548. – Nicht bei Waller. – Mayer studierte in Greifswald, lehrte ab 1778 Medizin an der Universität Frankfurt (Oder), übernahm 1787 in Berlin den Lehrstuhl für Botanik und Arzneimittellehre und wurde Leibarzt des Königs und Direktor des Botanischen Gartens. – “Die anatomische Beschreibung soll, mit den Kupfern zusammengehalten, im Stande seyn: die Lage und Ordnung der Theile, welche sich im Gehirne finden, zu erklären, und zugleich die Art anzuzeigen, wie man dieselben in ihrer natürlichen Folge entdecken kann.” (Vorwort). – Die gestochene Titelvignette mit dem Monogramm von Karl Abraham Freiherr von Zedlitz, dem das Werk gewidmet ist. – Innendeckel und Titelblatt mit Schabstellen am Oberrand. Kleine Wurmspur ohne Textverlust. Tafeln etw. gebräunt.