Meyerbeer, Giacomo, Komponist (1791-1864).

Eigenhändiger Brief mit Unterschrift Ohne Ort [Paris], 20. XII. (1853), Gr.-8°. 1 Seite. Doppelblatt.

Nicht vorrätig

Beschreibung

An Charlotte Millaud, die Gattin des Bankiers und Theaterkritikers Moïse Polydore Millaud (1813-1871), der er die Komposition einer Ballade nach längerer Krankheit überbringen wollte: “Malede depuis plusieurs semaines j’ai voulu profiter des premiers jours de ma guèrison pour faire ma visite à Madame Millau, et avoir l’honneur de lui présenter la Ballade qu’elle a voulu bien me permettre de lui offrir […]” Er hatte sie aber nicht zuhause angetroffen. – Die erwähnte Ballade hatte Meyerbeer für Aylic-Langlés’ Komödie “Murillo ou la Corde du pendu” (Erstauffüphring am 18. X. 1853 in der Comédie française) komponiert. – Minimal fleckig. – Beiliegend ein Stahlstichporträt des Komponisten nach P. Vigneron.