Nolde, Emil, Maler (1867-1956).

Maschinengeschriebener Brief mit eigenhändiger Unterschrift "Emil Nolde". Seebüll bei Neukirchen, 23. VII. 1930, Gr.-4°. 1 Seite. Bläuliches Papier. Briefkopf. Eingangsstempel. Gelocht.

Nicht vorrätig

Beschreibung

An eine Galerie in Stuttgart: “[…] Es freute mich Ihre Mitteilung zu erhalten, aber leider kann ich jedenfalls nicht direkt für Oktober die Kollektion zu einer Ausstellung überlassen, weil ich sie bereits Herrn Probst in Dresden für einige Ausstellungen übergeben habe. Ich bin nun nicht ganz orientiert, wie seine Einteilung liegt, aber ich teile ihm gleichzeitig Ihren Wunsch mit. Es fügt sich gewiss dass ich einmal im Winter nach Stuttgart komme und werde dann gern bei Ihnen vorsprechen. Auch würde ich gern einmal Herrn Professor Hölzel sehen, falls Sie in Verbindung mit ihm stehen. Es interessiert mich die Bezeichnung des kleinen figürlichen Bildes zu erfahren, das Sie kürzlich verkauft haben und in wessen Hände es sich jetzt befindet […]”