Roothaan, Joannes Philippus, 21. General der Societas Jesu (1785-1853).

Urkunde auf Pergament mit eigenhändiger Unterschrift "Joannes Roothaan". Rom, 23. VIII. 1834, 4°. 5 Seiten auf Doppelblättern. Rotbraunes Maroquin d. Zt. mit goldgepr. Bordüren, floralen Eckstücken und Mittelstück "IHS", geheftet mit zweifarbig geflochtener Kordel, mit angehängtem Siegel "IHS" in Hartholzdose mit Schraubdeckel; Marmorpapiervorsätze (minimal berieben).

Nicht vorrätig

Beschreibung

Theologische Doktorurkunde für Franz Xaver Küstner aus dem Collegio Germanico. Gegengezeichnet von Joannes Janssen und Franciscus Manera. – Roothaan war seit 1823 Leiter des Kollegs in Rom und ab 1829 21. General des Jesuitenordens. Da Joannes Phillipus Roothaan bei weiten Teilen der Bevölkerung im Ruf eines Heiligen stand, wurde 1927 im Vatikan eine Seligsprechung eingeleitet. Franz Xaver Küstner stammte aus Hildesheim und wirkte später in Dessau, wo er den Neubau der Kirche St. Peter und Paul als Lebenswerk ab 1835 betrieb; er wurde dort 1880 an der Südseite beigesetzt. – Sehr selten.