Doderer, Heimito von, Schriftsteller (1896-1966).

Eigenhändiger Brief mit Unterschrift “Heimito”. Ohne Ort (Landshut), 14. VI. 1954, Qu.-8°. 1 Seite. Getöntes Papier. Schrift in Blau und Rot. Mit eigenhändigen Umschlag.

Nicht vorrätig

Beschreibung

An seinen Freund, den Maler Robert Graber (1894-1965) in Wien: “[…] nach einer sehr glücklichen und überaus arbeitsreichen Zeit werde ich am Mittwoch den 16. wieder nach Wien zurückkehren, vielleicht jedoch nur bis zum Beginn der folgenden Woche dort verbleiben, um dann auf’s Land zu gehen. Nun bewegte mich in der letzten Zeit oft die reizende Erinnerung an unseren Nachmittags-Bummel in der Stadt vor Weihnachten. Wie schön wär’s, derlei jetzt bei sommerlicher Zeit zu wiederholen! Dazu also erlaube ich mir Dich, lieber Robert, einzuladen und bitte um Deinen telefonischen Anruf […] Mit ergebenem Handkuss an Deine verehrte Gemahlin und mit herzlicher Umarmung […]” – Graber malte phantastische Bilder und Szenen, vor allem für Märchenbücher.