Ettlinger, Anna, Schriftstellerin und Frauenrechtlerin (1841-1934).

280,00 

Eigenhändiger Brief mit Unterschrift St. Leonhard, 1901, 8°. 1 Seite. Patentbrief mit Adresse.

Vorrätig

Beschreibung

An Oskar Blumenthal in Bad Tölz mit Dank für die gute Aufnahme in bad Tölz und guten Wünschen für den Kurerfolg. Am Ende des Briefes montierte getrocknete Pflanzen: Kleeblatt, Farn, Edelweiß. – Beiliegend: Dieselbe, 3 eigenh. Briefe mit U. “Anna”. Ohne Ort und Jahr. – An Emma Homburger in Karlsruhe. – Ettlinger trat für die familiäre und gesellschaftliche Emanzipation der Frau ein. Ihr Ansatz war die Verbesserung der Bildungschancen für Frauen, praktisch umgesetzt z. B. in Vorträgen und “Literaturkursen für Damen” auf akademischem Niveau. Modellhaft ergab sich daraus die Option selbstbestimmter Erwerbsarbeit. Clara Schumann und Johannes Brahms waren zu Gast bei Familie Ettlinger. Ihre Lebenserinnerungen erschioenen zuletzt 2011. – Beilagen.