Löns, Hermann, Dichter und Naturschützer (1866-1914).

Eigenhändiger Brief mit Unterschrift "Ihr H Löns". Hannover, 17. IX. (Herbst) 1910, Gr.-8°. 8 Seiten auf 2 Doppelblättern.

1.250,00 

Vorrätig

Beschreibung

An die Schriftstellerin Elfriede Schönhagen (verh. Rotermund, 1884-1966), zunächst über die blühenden Blumen seiner Jugend, dann ausführlich über die Rezeption seiner Werke: „[…] Die Mariendistel habe ich, glaube ich, seit meinen blondlockigen Jünglingsjahren nicht mehr gesehen. In Westpreußen sah ich sie ab und zu in Baumgärten […]. Herr Pastor F. hat noch nicht geantwortet. Ich sende ihm ‚Die Bauernmoral‘ auch nur zur Kenntnisnahme. Es ist ja klar, daß er von amtswegen so denken muß, wie er denkt, und es liegt mir fern, ihn umkrempeln zu wollen. Wenn er mir nur nicht auf einer offenen Parkbank seine Meinung gesagt hätte! Übrigens hat ein Hamburger großer Sortimenter, Justus Page, Heroldsche Buchhandlung, im Hamburger Buchhändlerverein den ‚Hansbur‘ als grob sexuell geprangert und davor gewarnt. ‚Da hinten in der Heide‘, das schwache Ding, gefällt ihm aber ‚voll und ganz‘. Na, wenn erst ‚Das Zweite Gesicht‘ herauskommt, bin ich für den Mann […] fertig […]. Dieser Tage sende ich Ihnen ‘Die Varusschlacht’. Niedersachsen schickte es mir zurück; die Behandlung entspräche nicht dem Ernst der Sache. Es ist unglaublich. Die denken da in Bremen, die Leute, die Varus vor den Kopf schlugen, wären dabei so geschwollen aufgetreten, wie Denkmalseinweihungskomiteemitglieder. Nein, ich will Ihnen das Gedicht, das mir und meiner Frau sehr gefällt, lieber gleich schicken. Senden Sie es mir bitte gelegentlich zurück. Na ja, seriös ist es nicht; aber ich glaube, so war es, wenn man der Darstellung des Flavus folgen will, denn die des Dio Cassius erscheint mir apokryph […]“. – „Der letzte Hansbur. Bauernroman aus der Lüneburger Heide“ und der „niedersächsische Roman“ „Dahinten in der Heide“ erschienen 1909, die Liebesgeschichte „Das Zweite Gesicht“ erst 1911. Das Gedicht „Die Varusschlacht“ wurde 1924 in die Gesamtausgabe aufgenommen. Bei der „Bauernmoral“ handelt es sich um den Aufsatz „Bauernrecht und Bauernmoral“, der 2012 wiederentdeckt wurde (vgl. Hermann-Löns-Blätter Jg, 52, H. 1 (2013), S. 22). – Die Heimatdichterin Elfriede Schönhagen (1884-1966) verband eine enge Freundschaft mit Hermann Löns und dessen zweiter Ehefrau Lisa Hausmann-Löns (1871-1955).