Hofmann, August Wilhelm von, Chemiker (1818-1892).

Eigenhändiger Brief mit Unterschrift Ohne Ort [Berlin], 1. I. 1881, Gr.-8°. 1 Seite.

220,00 

Vorrätig

Beschreibung

An einen Kollegen: „[…] Zunächst beste Wünsche für Ihr Wohlergehen in 1881. Darf ich Sie auf die Schnelle des neuen Jahres auch um einen Rath behelligen? Ich habe das Material nicht zu Haus um zu entscheiden ob Dorking und Reigate in der Grafschaft Kent liegen oder in einer der anstossenden Grafschaften Englands. Durch Beantwortung dieser Frage werden Sie mich sehr verbinden […]“ Die beiden Städte liegen in Surrey. – Seit 1837 Schüler Justus von Liebigs an der Univ. Gießen, war Hofmann nach der Promotion 1841 Mitarbeiter, seit 1843 Privatassistent in dessen Laboratorium, wo er u. a. die Identität des Anilins mit dem aus Steinkohlenteeröl isolierten Kyanol nachwies. 1865 nahm er einen Ruf als Prof. an die Univ. Berlin an, begründete ein Laboratorium und eine chemische Schule und arbeitete eng mit der Farbstoffindustrie zusammen. Hofmann gründete 1867 die Deutsche Chemische Gesellschaft in Berlin, deren erster Präsident er war.