Schweiger, Heinrich, Schauspieler (geb. 1931).

66,00 

Eigenhändiger Brief mit Unterschrift München, ohne Jahr, Fol. 1 Seite.

Vorrätig

Beschreibung

An den Regisseur Leonard Steckel: „[…] Habe mir […] vor New Yorkgastspiel das Handgelenk gebrochen und musste mit Gips den Woizeck mimen […] Im Herbst steht mir Kortner bevor als Othello, dann Danton […] Seit Meisel sich ins Burgtheater als Mitdirektor eingeschlichen hat, habe ich wenig Hoffnung daß es mit dem Theater aufwärts geht […] Die Eitlen, Ehrgeizigen, Dummen sind im Kommen, siehe Schröder u. s. w. […]“ – Schweiger spielte meiste am Burgtheater und wurde einer von dessen prägnantesten Darstellern. – Knittrig, Eckabriß ohne Textverlust.