Buber, Martin, Religionsphilosoph (1878-1965).

400,00 

Eigenhändiger Brief mit Unterschrift „Buber“. Princeton, 20. IV. 1958, Gr.-4. 1 Seite. Dünnes Papier.

Vorrätig

Beschreibung

An den Verlag Jakob Hegner in Köln: „[…] Da ich in den letzten Wochen einige Anfragen wegen der Dauer der gemeinsamen Arbeit an der Schrift-Übertragung erhalten habe, bitte ich Sie, soweit noch möglich, der Gesamtauflage von ‚Bücher der Kündung‘ einen Zettel mit dem untenstehenden Text beizulegen […] Als Franz Rosenzweig 1929 starb, war die Übertragung der Schrift bis Jesaja Kap. 53 gediehen. Sie ist dann von Martin Buber allein fortgeführt worden […]“ – Eingangsstempel.