Napoleon I.,, Kaiser der Franzosen (1769-1821).

Eigenh. Randbemerkung (4 Zeilen) und Unterschrift "Nap". Mailand, 7. Prairial, an 13 (= 27. V. 1805), Fol. Zus. 2 Seiten.

Nicht vorrätig

Beschreibung

Interessantes Dokument zur Geschichte Italiens unter Napoleon, der bemerkt: „Renvoyé au Ministre de la Guerre pour autoriser le General [Jean-Antoine] Verdier à tenir un retachement de cinqante hommes dans ce port […]“ – Das Autograph findet sich auf einem interessanten Brief: Derville-Maléchard, Claude-Joseph-Parfait, Diplomat und Geschäftsträger unter Napoleon (1774-1842). Eigenh. Brief mit U. „Derville-Maléchard“. Mailand, 5. Prairial, an 13 (= 25. V. 1805). Fol. 2 Seiten. Mit schwarzem Siegelrest. – Als „Ministre plénipotaire“ von Lucca (1803-06) an den Kriegsminister: „[…] L’occupation et la défense des côtes de la Mediterranée, qui, depuis Vado jusques à Livourne, embrassent le littoral des Etats de Génes, royaume d’Italie et de Toscane, viennet d’être confiées aux troupes françaises. Il est probable que le petit port de Viareggio, qui est compris dans cette ligne militaire, n’aura pas fixé l’attention de Sa Majesté […] J’ai l’honneur de faire remarquer à Votre Excellence que la mer entre Massa et Livourne forme une anse circulaire dont la port de Viareggio est le centre […]“ Derville schildert die günstige meteorologische und strategische Lage des Hafens von Viareggio und schlägt vor, das Fort der Stadt mit 50 Franzosen zu besetzen. Kaiser Napoleon erteilte durch seine Randbemerkung den entsprechenden Befehl. Viareggio teilte historisch das Schicksal Luccas: 1799 wandelte Napoléon Bonaparte Lucca in ein Fürstentum unter seiner Schwester Elisa um. Sein Engagement in Italien resultierte darin, daß er wenig später nach unserem Dokument, am 4. Mai 1805, in Mailand zum König von Italien gekrönt wurde. – Mit Randbemerkung und Paraphe des Kriegsministers. – Leichte Ausbrüche beim Siegel, sonst gut.