Körner, Theodor

Dichter, Dramatiker und Freiheitskämpfer (1791-1813)

Körner, Theodor

Körner wurde durch seine Dramen für das Wiener Burgtheater und besonders durch seine Lieder in den antinapoleonischen Befreiungskriegen berühmt. Seine Familie pflegte enge Kontakte zu Goethe, Schiller, Heinrich von Kleist, Christoph Friedrich Nicolai, Wilhelm und Alexander von Humboldt, Novalis und August Wilhelm und Friedrich Schlegel. Im Sommer 1812 schrieb Körner sein größtes Drama, den Zriny. Die Parallele des ungarischen Heldenkampfes gegen die türkischen Eroberer zu dem Freiheitskampf gegen die französische Fremdherrschaft war unverkennbar. 1813 entwarf er das Libretto zu Beethovens Oper “Ulysses’ Wiederkehr “. Nachdem er am 26. August 1813 als “Sänger und Held ” im Lützowschen Freikorps gefallen war, wurde er zur patriotischen Identifikationsfigur.

Quelle: Wikipedia