Kishon, Ephraim

Satiriker (1924-2005)

Kishon, Ephraim

Ephraim Kishon gilt im deutschsprachigen Raum als einer der erfolgreichsten Satiriker des 20. Jahrhunderts. Er lebte und arbeitete als Journalist, Schriftsteller und Regisseur (Theater, Film) in Israel und Appenzell (Schweiz). Sein Schwerpunkt lag in der humoristischen Darstellung des israelischen Alltags und seines Familienlebens. Er schrieb zumeist Kurzgeschichten, aber auch Theaterstücke und Drehbücher. Weltweit bekannt ist Kishons meistverkauftes Buch “Familiengeschichten”. Sein im deutschen Sprachraum wohl bekanntestes Werk ist die Bürokratie-Satire “Der Blaumilchkanal”. Großen Anteil an dem Erfolg im deutschen Sprachraum hat der österreichische Schriftsteller und Theaterkritiker Friedrich Torberg, der bis zu seinem Tod im Jahre 1979 die Bücher Kishons aus dem Englischen ins Deutsche übersetzte.

Quelle: Wikipedia