Heigel, Karl Theodor von

Historiker und Archivar (1842-1915)

Heigel, Karl Theodor von

Karl Theodor Heigel (seit 1897 Ritter von Heigel) war ein deutscher Historiker und Bayerischer Staatsarchivar, seit 1875 Mitglied der Bayerischen Akademie der Wissenschaften und von 1904 bis 1915 deren Präsident. Bereits 1871 wurde er mit dem Verdienstorden I. Klasse vom Hl. Michael ausgezeichnet; 1893 erhielt er das Komturkreuz II. Klasse des herzoglich-sächsisch Ernestinischen Hausordens. 1897 wurde er durch Prinzregent Luitpold mit dem Ritterkreuz des Verdienstordens der Bayerischen Krone beliehen. Damit verbunden war die Erhebung in den persönlichen Adelsstand und er durfte sich nach der Eintragung in die Adelsmatrikel “Ritter von Heigel” nennen. 1907 hatte er das Komtur zu diesem Orden erhalten. Das Ehrenkreuz des Ludwigsordens erhielt Heigel 1900, er war seit diesem Jahr auch Mitglied in der Abteilung für Wissenschaft des Maximiliansordens für Wissenschaft und Kunst und seit 1912 außerdem Inhaber des Verdienstordens vom Heiligen Michael I. Klasse. Im gleichen Jahr wurde er Ehrenbürger der Stadt München.

Quelle: Wikipedia