Halbe, Max

Schriftsteller (1865-1944)

Halbe, Max

Max Halbe gehörte zu den wichtigen Exponenten des deutschen Naturalismus. Wenn gleich sein Augenmerk auch weiterhin vor allem der Bühne galt und die späteren Theaterstücke (z. B. “Der Strom”) gegenüber den frühen eine deutliche Weiterentwicklung erkennen lassen, konnte er doch mit keinem von ihnen einen dem von “Jugend” vergleichbaren Erfolg feiern. Folglich wandte er sich auch größeren Erzählwerken zu und verfasste mehrere Romane, wie “Die Tat des Dietrich Stobäus” oder “Generalkonsul Stenzel und sein gefährliches Ich”. Wichtige Quellenwerke zur Geschichte der deutschen Literatur, besonders des Naturalismus, sind die beiden Autobiografien “Scholle und Schicksal. Geschichte meines Lebens” von 1933 und “Jahrhundertwende. Geschichte meines Lebens” 1893–1914 aus dem Jahr 1935.

Quelle: Wikipedia