Klopstock, Friedrich Gottlieb

Schriftsteller (1724-1803)

Klopstock, Friedrich Gottlieb

Klopstock, als eines von 17 Kindern eines pietistischen Advokaten in Quedlinburg aufgewachsen, studierte seit 1745 in Jena und Leipzig. 1752 verlobte er sich mit Meta Moller, die er im Juni 1754 zur Frau nahm. 1770 siedelte er nach Hamburg, 1771 nach Kopenhagen über. Seine Oden und Elegien, vor allem aber der „Messias“, den er 1773 vollendete, erregten großes Aufsehen. Klopstock war ein genialer Epiker, Lyriker und Dramatiker zwischen Barock und Klassik, Begründer des deutschen Irrationalismus und Wegbereiter des Sturm und Drang, darüber hinaus ein Befürworter der Französischen Revolution, auch wenn er sich später von deren Auswüchsen distanzierte.

Quelle: Wikipedia