Huch, Ricarda

Schriftstellerin, Dichterin, Philosophin und Historikerin (1864-1947)

Huch, Ricarda

Ricarda Octavia Huch (Pseudonym: Richard Hugo) war eine deutsche Schriftstellerin, Dichterin, Philosophin und Historikerin. Ricarda Huchs literarisches Werk ist äußerst umfangreich und von thematischer wie stilistischer Breite. Ihre Werke über die Romantik (1899/1902), über die Menschen im Dreißigjährigen Krieg und über Persönlichkeiten des Vormärz und der Deutschen Revolution 1848/1849 (Alte und neue Götter, 1930) bestechen durch ungemein lebendige Personenschilderungen, die keine Scheu vor persönlichen Wertungen haben. Im Jahr 1899 gelang ihr mit der Erzählung “Der arme Heinrich”, enthalten im Sammelband “Fra Celeste”, eine bemerkenswerte Adaption des “Armen Heinrich”, bei der die sich freiwillig opfernde Jungfrau im Unterschied zur Vorlage nicht gerettet, sondern geschlachtet wird. Ricarda Huch gilt als wichtigste Vertreterin des literarischen “Jugendstils”.

Quelle: Wikipedia