Altenberg, Peter

Schriftsteller (1859-1919, eigentlich Richard Engländer)

Altenberg, Peter

Peter Altenberg studierte Jura und Medizin und begann eine Buchhändlerlehre in Stuttgart. 1895 verfasste er erste literarische Arbeiten und kam in Kontakt mit Karl Kraus. Altenberg, der nach einer kurzen Zeit in München nach Wien zurückkehrte, war dort schon zu Lebzeiten eine stadtbekannte Figur, um die sich die Legenden rankten. Nach einigen fehlgeschlagenen Versuchen, ein normales Berufsleben zu beginnen, attestierte ihm ein Arzt wegen einer „Überempfindlichkeit des Nervensystems“ die Unfähigkeit, einen Beruf auszuüben. Seither führte er das Leben eines Bohemiens und verbrachte die meiste Zeit in Kaffeehäusern. Zeit seines Lebens blieb Altenberg von Spenden abhängig, zu denen seine Freunde – darunter Karl Kraus und Adolf Loos – aufriefen. In seinem Werk skizziert er mit wenigen „literarischen Pinselstrichen“ ein ganzes Netz von Beziehungen Einige seiner Texte wurden von Alban Berg und Hanns Eisler vertont.

Quelle: Wikipedia