Jünger, Ernst

Schrifsteller (1895-1998)

Jünger, Ernst

Ernst Jünger war ein deutscher Schriftsteller, dessen Persönlichkeit und Werk durch seine Teilnahme am Ersten Weltkrieg geprägt wurden. Er ist vor allem durch seine Kriegserlebnisbücher wie “In Stahlgewittern”, phantastische Romane und Erzählungen und verschiedene Essays bekannt. In seinem elitären, antibürgerlichen und nationalistischen Frühwerk, das der sogenannten Konservativen Revolution zugerechnet wird, bekämpfte Jünger die Weimarer Republik entschieden. Obwohl er der NSDAP nicht beitrat und deren rassistische Ideologie ablehnte, galt er nach 1945 als intellektueller Wegbereiter des Nationalsozialismus und gehört zu den umstrittensten Autoren Deutschlands. Er erhielt verschiedene Preise und Auszeichnungen, darunter 1918 den “Pour le Mérite”, das Große Bundesverdienstkreuz (1959) mit Stern (1977) und Schulterband (1985) und 1982 den “Goethepreis”, dessen Verleihung für einen politischen Skandal sorgte.

Quelle: Wikipedia