Marceau, Marcel

Pantomime (1923-2007)

Marceau, Marcel

Marcel Marceau war ein französischer Pantomime. Dem Publikum war er als “Bip” vertraut, der tragikomische Clown im Ringelhemd mit dem weiß geschminkten Gesicht, dem zerbeulten Seidenhut und der roten Blume. Marceau beeinflusste bis heute zahlreiche Künstler aus allen Genres. Samuel Beckett inspirierte er zum pantomimischen Finale im “Endspiel”. Samy Molcho, Milan Sládek und Jango Edwards betonten seinen Einfluss auf ihre Karriere. Deutsche Mimen wie JOMI, Peter Makal und Rolf Mielke haben bei ihm gelernt. Der Schauspieler Anthony Hopkins und der Tänzer Rudolf Nurejew beriefen sich auf sein Vorbild. Michael Jackson wurde zum “Moonwalk”, der später zu seinem Markenzeichen wurde, durch den von Marceau kreierten “Marsch gegen den Wind” inspiriert. Diesen führte Marceau auch 1976 in der Stummfilm-Hommage “Silent Movie” von Mel Brooks auf. (In diesem Film war Marceau ironischerweise der einzige Darsteller, der ein Wort spricht, nämlich “Non!”)

Quelle: Wikipedia