Ebner-Eschenbach, Marie von

Schriftstellerin (1830-1916)

Marie von Ebner-Eschenbach gehört zu den bedeutendsten deutschsprachigen Erzählern des 19. Jahrhunderts. Nachdem sie sich mit wenig Erfolg als Dramatikerin betätigt hatte, konnte sie 1876 die Aufmerksamkeit mit ihrem ersten Kurzroman “Božena”, welcher in der Deutschen Rundschau abgedruckt worden war, auf sich ziehen. Mit Werken wie den “Aphorismen” (1880) und den “Dorf- und Schlossgeschichten” gelang ihr der Durchbruch. Letztgenannte enthalten ihre bekannteste Novelle “Krambambuli”. Sie konzentrierte sich nun auf ihre erzählerischen Dichtungen, in denen man wichtige Elemente ihres sozialen Denkens und ihres politischen Bewusstseins findet.

Quelle: Wikipedia