Hagn, Charlotte von

Schauspielerin (1809-1891)

Hagn, Charlotte von

Charlotte von Hagn war eine deutsche Schauspielerin der Biedermeierzeit. Von 1833 bis 1846 gehörte sie der Berliner Hofbühne an. Sie trat wiederholt in Sankt Petersburg, Hamburg, Budapest und anderen Städten auf und war auf allen Bühnen eine gefeierte Erscheinung. Schon in Sankt Petersburg und später auch in Deutschland stand sie in Konkurrenz mit ihrer Kollegin Karoline Bauer, die am Theater in Dresden spielte. Das Theaterpublikum teilte sich je nach Anhängerschaft in “Hagnianer” und “Bauerianer”. Ihre geistreichen und witzigen Einfälle und Impromptus im geselligen Leben brachten ihr den Beinamen der “deutschen Déjazet” ein.

Quelle: Wikipedia