Ganghofer, Ludwig

Schriftsteller (1855-1920)

Ganghofer, Ludwig

Ludwig Albert Ganghofer wurde durch seine Heimatromane bekannt. Viele seiner Werke greifen Geschehnisse aus der Geschichte des Berchtesgadener Landes auf, wo er sich regelmäßig aufhielt. Seine Heimatromane haben Ganghofer schon zu Lebzeiten den Ruf des “Heile-Welt”-Schreibers eingebracht. Nicht selten sind seine Werke, die meist vom Leben einfacher, tüchtiger, ehrlicher Leute handeln, als Kitsch bezeichnet worden. Ganghofer wurde deswegen schon zu Lebzeiten Zielscheibe satirischer Attacken, beispielsweise von Karl Kraus in “Die letzten Tage der Menschheit”.

Quelle: Wikipedia