Loerke, Oskar

Dichter (1884-1941)

Loerke, Oskar

Oskar Loerke war ein deutscher Dichter des Expressionismus und des Magischen Realismus. Zwischen 1908 und 1912 unternahm er lange Reisen in Deutschland und Frankreich. Seine Erlebnisse dokumentierte er in ausführlichen Reisetagebüchern. 1909 traf er erstmals Moritz Heimann, Lektor des S. Fischer Verlags. Als Schriftsteller trat er zuerst mit der Erzählung “Vineta” (1907) hervor. 1911 erschien sein erster Gedichtband. Seit 1917 war Loerke beim “S. Fischer Verlag” als Lektor tätig und lernte hier die Autoren des Verlags, insbesondere Thomas Mann, kennen. Nach dem Ersten Weltkrieg wurde er ein begeisterter Anhänger von Max Herrmann-Neiße und Walter Rheiner. Loerke zog sich in sein Haus in Berlin-Frohnau zurück und blieb bis zu seinem Tod Cheflektor des “S. Fischer Verlags”.

Quelle: Wikipedia