Feininger, Lyonel, Maler (1871-1956).

Eigenh. Postkarte mit Unterschrift Berlin-Wilmersdorf, Ringbahnstraße 16, 31. VII. 1901, 1 Seite. Mit Adresse.

Nicht vorrätig

Beschreibung

Selten so früh, noch aus Feiningers Zeit als kommerzieller Karikaturist, bevor er sich mit 36 Jahren ernsthaft der Malerei zuwandte. An den Buchhändler Axel Juncker in Berlin: „[…] Für freundliche Zusendung des gewünschten 5ten Jahrganges des Simplicissimus besten Dank! Werde in diesen Tagen vorsprechen. Hochachtungsvoll Lyonel Feininger“. – Seit 1897 betrieb Juncker in der Potsdamer Straße 11 eine auf skandinavische Literatur spezialisierte Buchhandlung, zu der seit 1901 der Axel Juncker Verlag gehörte, in dem junge Autoren wie Rilke, Max Brod und Else Lasker-Schüler ihre Werke veröffentlichten. – Minimal fleckig.