Dalì, Salvador, Maler (1904-1989).

Eigenh. Zeichnung in Filzstift, Tinte und Tusche auf Fotokarton, mit mehrfacher eigenh. Widmung und Unterschrift Ohne Ort, 1965, 37,8 x 28,2 cm. Unter Passepartout und Glas gerahmt.

Nicht vorrätig

Beschreibung

Schwungvolle Zeichnung und Signatur über das gesamte Blatt, oben in blauem Filzstift Krone und Reichsapfel, darunter ebenfalls in Blau “Dalì 1965”, über einer abstrakten Federzeichnung in schwarzer Tinte und Sepia. Am rechten Rand zwei zusätzliche Widmungen, signiert und datiert, in rotem und schwarzem Filzstift: “pour [?] amigos S.D.” und “Pour Nanai Novarro 1965”. – An den Fotografen, Sammler und Kosmopoliten Eddy Novarro (1925-2003) und dessen Ehefrau Nana (Renate) Novarro. – Eddy Novarro, Sohn eines Malers und einer Bildhauerin in Bukarest, begann seine künstlerische Laufbahn in den 50er Jahren als Fotograf in Brasilien, seit 1957 als persönlicher Fotograf des brasilianischen Präsidenten. Im Laufe seines Lebens fotografierte er Hunderte von berühmten Künstlern wie Picasso, Duchamp, Hans Arp, Joseph Beuys, Miró, Giacometti oder René Magritte, der ihn in den Kreis der Surrealisten einführte, wo er die Bekanntschaft Salvador Dalìs machte. Novarro porträtierte die Künstler, begleitet von seiner Frau Nana. Als Dankeschön schenkten ihnen die Porträtierten meist eines ihrer Werke mit persönlicher Widmung. – Ausgestellt wurden Novarros Arbeiten erstmals 1960 in Madrid. 2011 und 2015 widmeten das Picasso Museum Münster und das Staatliche Museum Schwerin der Sammlung Novarro jeweils eine Ausstellung. – Echtheitszertifikat und Expertise: Archives Descharnes d 5923, 21. August 2017. – Vgl. Katalog Münster 2011, “Who is Who”, S. 58f.; Katalog Schwerin 2015, “Kaleidoskop der Moderne”, S. 284.