Mann, Thomas, Schriftsteller und Nobelpreisträger (1875-1955).

Eigenhändiger Brief mit Unterschrift Kilchberg am Zürichsee, Alte Landstrasse 39, 31. V. 1954, Kl.-4°. 1 Seite. Mit eigenh. adressiertem Umschlag.

Nicht vorrätig

Beschreibung

An Lore Rümelin (1915-1998) in Bonn, über Thomas Manns Aufsatz “Heinrich von Kleist und seine Erzählungen”: “[…] ich bin wirklich ergriffen von der Promptheit, mit der Sie mir diesen neuen Dienst erwiesen haben – und von der Akkuratesse, mit der es obendrein geschah. Die Abschrift enthält überhaupt keinen nennenswerten Fehler. Der Aufsatz trägt den Stempel ‘Made for America’. Bei uns kann ich mich, glaube ich, kaum damit sehen lassen […]” – Thomas Mann schrieb den Aufsatz “Heinrich von Kleist und seine Erzählungen” im Auftrag des New Yorker Verlages Criterion Books als Einleitung zu einer amerikanischen Ausgabe der Novellen; am 30. November 1954 verwendete er das Manuskript als Vortrag in der ETH Zürich. Der Novellenband erschien 1956 bei S. Fischer und 1960 in englischer Übersetzung bei Criterion Books. Lore Rümelin stammte aus Lübeck und kam auf Vermittlung von Gottfried Bermann-Fischer zu Thomas Mann. Sie fertigte die Manuskriptabschriften der späteren Werke an, u.a. für “Felix Krull”, “Die Betrogene” und “Versuch über Schiller”. – Reg 54/173; Potempa 1171. – Vgl. Klaus Täubert, Zum 80. Geburtstag [von L. Rümelin] am 28. September. In: Europäische Ideen, Heft 90 (1994), S. 12-15.