Mann, Thomas, Schriftsteller und Nobelpreisträger (1875-1955).

Königliche Hoheit. Roman. Berlin, S. Fischer, 1909, 8°. 475 S., 2 Bl. Anzeigen. Dunkelrotes Maroqin d. Zt. mit Deckel- und Rvg. sowie dreiseit. Goldschnitt (etw.berieben).

Nicht vorrätig

Beschreibung

Erste Ausgabe, in nur 1000 Exemplaren gedruckt. – Potempa D.2.2. Wilpert-G. 8. Bürgin 7. – “Königliche Hoheit” war zwischen Sommer 1906 und Februar 1909 und damit in den ersten vier Ehejahren von Thomas und Katia Mann entstanden, deren “Romanze” er, märchenhaft eingekleidet, erzählt. Das Werk stieß beim Publikum auf große Begeisterung, in der Fachwelt aber auch auf Kritik. – Hinterer Vorsatz mit Kaufvermerk. – Einbandgestaltung in Anlehnung an den von Karl Walser gestalteten originalen Verlagseinband. – Von größter Seltenheit.