Reuter, Fritz, Schriftsteller (1810-1874).

Eigenhändiger Brief mit Unterschrift "Zacharias Bräsig, immeritierter Entspekter". Laubach, 10. XI. 1865, 8°. 1 Seite.

Nicht vorrätig

Beschreibung

Scherzhafter Brief an Richard Schröder: “Lieber, guter Richard, Für Deinen herzlichen Geburtstagsbrief muß ich Dir doch wohl persönlich meinen Dank sagen; das wäre wohl nicht mehr als billig. Da ich es mir aber für einen unsühnbaren Frevel anrechnen würde, wenn ich daran Schuld wäre, daß denen studiosis, die Deiner und Simrocks Weisheit Knie umsitzen, eine Stunde der Erquickung an den Brüsten der Wissenschaft geraubt würde, so habe ich zu dem Ausfluge nach Bonn den Sonntag (übermorgen) gewählt. – Meine Frau kommt natürlich mit und wird morgen unsere allerletzte Entschließund an Fräulein Simrock melden. – Den Dank spare ich mir dort auch noch auf für die perßöhnliche Erscheinung meiner sichtbaren Gegenwärtigkeit, in welchen Hinsichten ich mich präter propter empfehle […]” – Reuter war am 7. November 55 Jahre alt geworden. Richard Schröder war seit 1863 Privatdozent, später Professor in Bonn. Karl Simrock lehrte dort seit 1852. Zacharias Bräsig ist der von Reuter fingierte Verfasser von Briefen an den Herausgaber des “Unterhaltungsblatts”, die 1855-56 erschienen (vgl. GWB VII, 174-207). – Druck mit Auslassung (nach Gaedertz 113): Briefe Nr. 654 (Hs nicht nachweisbar). – Stellenweise gebräunt.