Rilke, Rainer Maria, Schriftsteller (1875-1926).

Das Stunden-Buch enthaltend die drei Bücher: Vom moenchischen Leben / Von der Pilgerschaft / Von der Armut und vom Tode. Leipzig, Insel Verlag, 1905, 8°. Titelzeichnung, Kopfleiste und Anfangsinitiale von Walter Tiemann. 2 Bl., 98 S., 1 weißes Bl. Spät. Hpgt. mit Rtit. und eingebundenem Deckeln der Original-Kartonage (Kanten des Einbandes etw. berieben; die Umschlagdeckel wasserrandig und mit Klebespur beim Bundsteg).

Nicht vorrätig

Beschreibung

Nr. 176 von 500 Exemplaren; gedruckt auf van Geldern-Bütten. – Erste Ausgabe.- Ritzer E 47. Wilpert-G. 18. Sarkowski 1359. – Vortitel mit eigenh. Eintrag des Verfassers “Clara Westhoff Rilke. | Worpswede, zweiten Januar 1906.” – Rilke war, als das “Stunden-Buch” erschien, Sekretär des Bildhauers Auguste Rodin (1840-1917) in Meudon. Dort erhielt er am 11. Dezember 1905 die ersten Exemplare des Buches und bat sogleich um weitere Rezensions- und Geschenkexemplare zum Versand an seine Frau Clara in Worpswede. Zu Weihnachten und Neujahr verbrachte Rilke einen kurzen Urlaub in Worpswede, wo er am 20. Dezember 1905 eintraf und das er am 3. oder 4. Januar 1906 wieder verließ. Dort übergab er seiner Frau Clara Rilke Westhoff als Neujahrsgeschenk unser Exemplar mit seinem eigenhändigen Besitzeintrag, jedoch ohne weitere Widmung. Vielleicht ist die gedruckte Widmung des Buches “Gelegt in die Hände von Lou” Grund für diese Zurückhaltung gewesen. – Vortitel und letztes Blatt auf den Außenseiten leicht gebräunt, sonst innen gutes Exemplar. Unbeschnitten. – “Association copies” des “Stunden-Buch” sind im Handel von äußerster Seltenheit. – Verkauf ab 6. Juni 2011.