Ritter, Carl, Geograph; Mitbegründer der wissenschaftlichen Erdkunde (1779-1859).

Brief mit eigenh. Datierung und Unterschrift Berlin, 26. III. 1858, Gr.-4°. 4 Seiten. Doppelblatt.

Nicht vorrätig

Beschreibung

Sehr umfangreicher Brief an einen Bibliothekar der Stockholmer Universitätsbibliothek, dem er das Werk “Bilder aus Äthiopien” des Malers Johann Martin Bernatz (London 1852, Hamburg 1854) zum Ankauf empfiehlt: “[…] Als Vorstand der hiesigen geographischen Gesellschaft habe ich es […] für eine Pflicht erachtet, im Verein mit mehreren Freunden die Verdienste des anspruchslosen und liebenswürdigen Künstlers, welcher die Ersparnisse einer langen Reihe von Jahren der Herausgabe dieses Werkes geopfert hat, soweit meine geringen Kräfte reichen, zur Geltung zu bringen. Seine Majestät der König von Preußen und die hiesigen Königlichen Ministerien haben unsem Wünschen in erfreulicher Weise entsprochen. Das Werk ist für die hiesige Königliche, wie für die Bibliotheken der Preußischen Universitäten angekauft. – Das Anerkenntniß, welches bedeutende Werke deutscher Schriftsteller und Künstler in Schweden zu finden pflegen, ermuthigt mich, Euer Hochwohlgeboren Vermittlung für gleichen Zweck ergebenst zu erbitten. Ihre Majestäten der König und die Königin von Schweden haben geruht, das Werk für die Königlichen Handbibliotheken anschaffen zu lassen, für das Königliche Museum zu Stockholm ist dasselbe bestellt und wird jetzt dorthin gesendet. In hohem Grade erfreulich würde es sein, wenn das werthvolle Werk auch in der Bibliothek der, Ihrer Fürsorge anvertrauten, Universität Aufname fände […]” Ritter unterschreibt als “Prof. p. O. | Mitglied der Académie der Wissenschaften in Berlin und Stockholm”. – In der Stockholmer Universitätsbibliothek ist die Erstausgabe des Werkes vorhanden. – Einrisse in den Knickfalten.