Schneider, Romy, Schauspielerin (1938-1982).

Eigenhändiger Briefkarte mit Unterschrift Paris, jeudi, ohne Jahr [Anfang 1965], Qu.-8°. 2 Seiten Bläulicher Karton. Gelocht und mit 2 Geschenkbandschleifen versehen.

Nicht vorrätig

Beschreibung

An einen Redakteur: “Lieber Herr Fuhrmann, haben Sie herzlichen Dank für die schönen Blumen und das telex. – Toi Toi Toi uns allen, damit diese Story – ‘die story’, ist, wird! Besten Gruß – Romy Schneider || [Nachschrift] An allem ist der Oswalt [Kolle] schuld, denn er ist so prima! Ich wollte ja Skilaufen! aber bitte! er hat’s auch gelernt. Bitte bringen Sie nur die besten Photos! und vielleicht kann auch der Text unter den Photos in Ordnung sein! Merci!” – Kolle wollte nach Romy Schneiders Trennung von Alain Delon ihre Biografie schreiben und in einer Serie in der “Quick” veröffentlichen. Er fuhr dafür mit ihr 3 Wochen zum Skifahren nach Kitzbühel. Dort soll sich sogar eine Affäre abgespielt haben. Der Artikel erschien in “Quick”, Heft 17, 1965 unter dem Titel: “Romy Schneider erzählt: Die Wahrheit über mich.”