Valentin, Karl (d. i. Valentin Ludwig Fey), Volkssänger und Humorist (1882-1948).

Eigenh. Postkarte mit Unterschrift "Karl Valentin". Planegg, 10. I. 1947, 2 Seiten. Mit Adresse und ovalem Absenderstempel.

Nicht vorrätig

Beschreibung

In Bleistift an das Musikgeschäft Rauscher in München: “Verehrter Herr Rauscher – was ist denn mit dem Trommelfell? Ich brauche es sehr notwendig. Schicken Sie mir es doch per Bahn – wissen Sie noch Niemand der mir meine Trommel neu schmücken kann. Frisch gemalen liegen die Teile in meiner Wohnung. Vielleicht tel. Sie mir 899107 […] Auch eine neue Guitarr Begleitung [d. i. Besaitung] hätte ich gebraucht 6 Stück.” – Nach dem Krieg war Valentin in finanzieller Not und versuchte an seine früheren Erfolge wieder anzuknüpfen. Aber sein schwarzer Humor passte nicht in die neue Aufbruchstimmung. Als der Bayerische Rundfunk nach der fünften Folge seine Hörfunkserie “Es dreht sich um Karl Valentin” einstellt, verliert er seine einzige Einnahmequelle. – Minimal fleckig.- Autographen von Valentin sind in jeder Form äußerst selten, besonders aber so umfangreich.