Wagner, Cosima, geb. Liszt, zweite Frau Richard Wagners (1837-1930).

Eigenhändiger Brief mit Unterschrift Bayreuth, 5. III. 1881, 8°. 3 Seiten. Doppelblatt.

Nicht vorrätig

Beschreibung

An den befreundeten Theatermaschinisten Carl Brandt: “Geehrter und lieber Herr Brand, Mein Mann trägt es mir auf bei Ihnen anzufragen, ob Sie wohl geneigt wären die Herrn [die Brüder und Theatermaler Gotthold und Max] Brückner zu einem Besuche nach Bayreuth, behuf’s der Dekorationen zu ‘Parzifal’, aufzufordern, und er bittet Sie dann mit den Herrn denjenigen Termin im Verlaufe dieses Monats auszusuchen, der Ihnen allen am entsprechendsten ist, zu wählen, und es ihm wissen zu lassen. – Wir bitten Sie dann, lieber und werther Herr, bei uns abzusteigen […]” – Die Brüder Brückner waren dann über vierzig Jahre jene Bayreuther Bühnenbildmaler, die das Aussehen der Opern Wagners weit über seinen Tod hinaus prägten. – Einriss mit Klebefilm alt hinterlegt.