Zweig, Stefan, Schriftsteller (1881-1942).

Eigenhändiger Brief mit Unterschrift Wien, (Hotel Regina, Dollfußplatz), 22. III. 1935 (Eintrag des Empfängers), 4°. 1 Seite. Bläuliches Papier.

Nicht vorrätig

Beschreibung

An den Schriftsteller René Schickele (1883-1940)in Sanary-sur-Mer: “[…] reizt Sie noch immer jener Gedanke, die Zeitschrift herauszugeben? Es wäre jetzt in der Schweiz ein Concern unpolitischester Art da, der etwas ähnliches vorhat und hocherfreut wäre, Sie als völlig unabhängigen und wohl auch gut dotierten Leiter einer völlig unabhängigen und unpolitischen Revue zu gewinnen. Sagen Sie mir mit einem Wort, ob ich Sie dem betreffenden Herren berechtigt bin, in Vorschlag zu bringen. Ich bin noch 10 Tage hier in Wien […] Ich hatte schöne Zeit in America, mein Buch kommt jetzt heraus und ich wäre froh, käme ich nicht gerade von Moissi, der todkrank liegt und, ich fürchte, verloren ist […]” – Der Schauspieler Alexander Moissi starb am Folgetag, dem 23. März 1935 in Wien. – Das erwähnte Buch ist wohl “Maria Stuart”. Zweig war 1934 nach London emigriert. Seine Bücher erschienen nun in Wien bei Reichner. Im selben Jahr unternahm er auch eine triumphale Reise nach Südamerika. – Kleiner Randeinriss.