Auerbach, Berthold, Schriftsteller (1812-1882).

220,00 

Eigenhändiger Brief mit Unterschrift Plüderhausen bei Schorndorf, 30. X. 1874, 8°. 2 1/2 Seiten. Doppelblatt.

Vorrätig

Beschreibung

Wohl an Emilie (geb. Schnitzler, 1822-1887), die Witwe des Dichters Wolfgang Müller von Königswinter, Wolfgang (1816-1873). Mit Bedauern, ihr zum Tod ihres Mannes, seines Freundes, nicht geschrieben zu haben: “[…] Befremdlich ist mir indeß, daß Ihr Sohn […] Ihnen nichts davon geschrieben hat. Ich danke Ihnen für die Zusendung des 4. Bandes von den Dichtungen Ihres Mannes. Aber liebe Frau Dr., glauben Sie mir einfach, es ist mir nicht möglich, jetzt oder in nächster Zeit etwas darüber zu schreiben. Abgesehen davon, daß ich überhaupt kein Kritiker und nun gar für Versifiziertes schwer den rechten Ton finde, mahnt mich Verschiedenes, zunächst alles was auf der Linie meines Strebens liegt, solange mir die Kraft beschieden ist, zu erledigen. Ich muss daher manches mich so sehr Anmuthende doch lassen […]” – Blatt 2 mit kleiner Eckfehlstelle.