Benn, Gottfried, Schriftsteller (1886-1956).

Eigenh. Postkarte mit Unterschrift “G. Benn”. Stuttgart, Hotel Banzhaf, 17. IV. 1952, 1 Seite. Mit Adresse. Kugelschreiber.

Nicht vorrätig

Beschreibung

An den Journalisten Fred Hildenbrandt (1892-1963 ) in Stuttgart über die Einladung vom Vortag: “bevor ich diese reizende Stadt verlasse, erlaube ich mir, Ihnen für die unterhaltende Stunde zu danken, gestern in Ihrem Haus, Ihnen und Ihrer verehrten Frau Gemahlin. Es nahten sich die schwankenden Gestalten aus dem alten Berlin u. siehe, sie waren alle schön und gut, sie waren unser Leben […]” – Benn paraphrasiert die Zueignung aus Goethes Faust “Ihr naht euch wieder, schwankende Gestalten”. – Frank Maraun verschaffte Benn den Kontakt zum Süddeutschen Rundfunk in Stuttgart, der im Lauf der Jahre 30 Tonaufnahmen mit Benn machte. So kam Benn am 15. April 1952 auf der Rückreise von Meran nach Stuttgart, wohin ihn der Rundfunk zu einer Hörspiel-Konferenz ins Studio Villa Berg eingeladen hatte. An der Konferenz nahmen u. a. auch Heinrich Böll, Wolfdietrich Schnurre, Wolfgang Weyrauch und Max Bense teil. Vormittags am 18. April fuhr er weiter nach München. – Minimal gebräunt, oberer Rand mit schmalem Abschnitt.