Bulthaupt, Heinrich, Schriftsteller (1849-1905).

55,00 

Eigenh. Postkarte mit Unterschrift Frankfurt am Main, 11. XI. 1895, 1 Seite.

Vorrätig

Beschreibung

An den Vorsitzenden des Bildungsvereins Dr. Th. Meyer in Saarbrücken: “[…] Zu meinem Vortrag über Wagner muß der Flügel so aufgestellt werden, daß er gradaus mit der Spitze ins Publikum weist, das ich vor mir haben muß. Ich spreche an der Claviatur. Wollen Sie das gütigst veranlassen? Es ist eine unerläßliche Bedingung […]” – Bulthaupts “Dramaturgie des Schauspiels” (1881-1901) leistete viel zur Erschließung Shakespeares und der deutschen Dramatiker.