Mann, Thomas, Schriftsteller (1875-1955).

Eigenhändiger Brief mit Unterschrift “Thomas Mann”. München, Poschingerstr. 1, 24. III. 1916, 8°. 1 1/2 Seiten. Doppelblatt.

Nicht vorrätig

Beschreibung

An den Verleger Wilhelm Langewiesche-Brandt (1866-1934) in Ebenhausen, möglicherweise über dessen Erinnerungsbuch “Jugend und Heimat” (1916): “[…] Nur in primitivster Form kann ich Ihnen danken für Ihre freundliche Gabe. Ich bin seit Wochen krank; an eine schwere Influenza schloß sich eine Gesichtsrose, die mich noch ans Bett fesselt. Es hapert mit dem Lesen, verschwollener Augen wegen. Aber geblättert habe ich doch schon mit Vergnügen in Ihrem Buch und freue mich auf genauere Bekanntschaft […]” – Nicht in Reg. – Unbekannt und ungedruckt.