Schuchardt, Julie, Schriftsteller (geb. 1851).

80,00 

Eigenh. (?) Gedichtmanuskript mit Unterschrift Elgersburg, 29. VIII. ohne Jahr, Gr.-8°. 3 Seiten. Doppelblatt mit geprägtem Monogramm.

Vorrätig

Beschreibung

Mit zwei Gedichten: “Elgersburg. Führt Dich, o Wandrer, Dein Weg durch Thüringens schöne Gefilde I Sähest Du Schwarzburg und auch im lieblichen Thal Ilmenau […] und “Manebach. Glückauf! Glückauf! Nun ist die Höh erreicht! | Wie herrlich lohnt sich hier des Steigens Mühe […]”- Julie Schuchardt (Pseudonym Julie Bernhard) war die Tochter des Mediziners Bernhard Schuchardt (1823-1911). 1867 kam sie nach Gotha, wohin ihr Vater als Regierungs- und Medizinalbeamter berufen worden war. 1870 veröffentlichte sie eine Sammlung lyrischer Gedichte: “Lieder aus dem Thüringer Wald. Ein Blumenstrauss von Mädchenhand”. – Auf der 1. Seite am unteren Rand: “Isabella Schuchardt aus Gotha” und obiges Datum. Isabella Schuchardt hat Longfellow übersetzt.