Wolff, Julius, Schriftsteller (1834-1910).

Eigenh. Postkarte mit Porträtdruck. Berlin, "Fasanenstr. 17", 1. I. 1899, Qu.-8°. 1 Seite.

66,00 

Vorrätig

Beschreibung

An den Schriftsteller Johannes Trojan in Berlin: „Auf dieser nicht zurückgesandten, vielradirten Autographenkarte herzliche Erwiederung Ihres liebenswürdigen und lustigen Glückwunsches! Ihre mit 3 M. viel zu gering taxirte Karte kriegt meine Ihnen verwandte Schwiegertochter Eva und wird sich ebenso darüber freuen, wie ich es gethan habe.“ – Wolff verfaßte nach dem Vorbild Joseph Viktor von Scheffels Versepen mit mittelalterlichen Themen, von denen „Till Eulenspiegel redivivus. Schelmenlied“ (1874) das verbreitetste war. – Kleine überschiebene Schabspur.