Bendixen, Friedrich, Nationalökonom und Bankier (1864-1920).

198,00 

Eigenhändiger Brief mit Unterschrift Hamburg, 6. XI. 1914, Gr.-8°. 3 Seiten. Doppelblatt. Briefkopf.

Vorrätig

Beschreibung

An Maximilian Harden mit Freude über dessen Zusage: “[…] Ich erlaube mir Ihnen anbei den Vortrag unseres vortrefflichen Sinologen Prof. Franke zu senden, der viele Jahre als Gesandtschafts-Dolmetscher in Peking die skrupellose englische Politik sozusagen am eigenen Leibe gespürt hat. Ich zweifle nicht, daß der Vortrag, der außerhalb Hamburgs kaum gelesen werden wird, Sie interessieren wird. In ihrem Aufsatz ‘An die Engländer’ haben Sie sich selber übertroffen. Ich mußte an den Ausspruch von Thomas Mann über Sie als den ‘musischen Politiker’ denken, was für den Ästheten wie eine contradictio in adiecto, aber sehr mit Unrecht, klingt […]” – Von 1895 bis zu seinem Tode war Bendixen Mitarbeiter und später Vorstandsmitglied der Hypothekenbank in Hamburg. Er verfasste Arbeiten im Bereich der Geldtheorie. – Etw. gebräunt.