Liszt, Franz, Komponist (1811-1886).

1.800,00 

Eigenh. Widmung mit Unterschrift „F. Liszt“. Weimar, Mai 1882, Kl.-8°. 1 Seite.

Vorrätig

Beschreibung

„Frau Leontine Rohlfs | freundlichst dankend | F. Liszt | Mai 82 – Weimar“. – Auf dem Vorsatzblatt von: Carmen Sylva, Jehovah. Leipzig, Wilhelm Friedrich, 1882. Kl.-8°. Braunes Halbleder d. Zt. mit Rvg. – Leontine Rohlfs (geb. Behrens) war seit 1870 die Frau des Afrikaforschers Gerhard Rohlfs (1831-1896). Auf Empfehlung von Prinzessin Marie, einer Schwester des Großherzogs Carl Alexander, der ein Förderer der deutschen Afrikaforschung und Kolonialpolitik war, ließ sich das Paar vorübergehend in Weimar nieder. Leontine Rohls spielte sehr gut Klavier, war mit Liszt befreundet und nahm überhaupt gerne am gesellschaftlichen und musikalischen Leben Weimars teil. – Gut erhalten.