Sybel, Heinrich von, Historiker und Politiker (1817-1895).

150,00 

2 eigenhändige Briefe mit Unterschrift Berlin, 29. III. und 27. V. 1881, Gr.-8°. Zus. ca. 2 1/2 Seiten.

Vorrätig

Beschreibung

An Theodor Lindner: “[…] Zu meiner großen Freude erhalte ich soeben von Hofrat Sickel Ihre gütige Zuschrift, in der Sie uns die Aussicht eröffnen, bei unsern ‘Kaiserurkunden in Abbildungen’ die Luxemburger zu übernehmen. Die Voraussetzungen, von denen Sie Ihre Theilnahme abhängig machen, hoffe ich vollständig verwirklichen zu können [… über die Erstattung von Reisekosten …] Alle Documente, welche die preußischen Archive besitzen, können Ihnen nach Münster, zur Benutzung in den Räumen des dortigen Archivs zugesandt werden. Ebenso können Sie amtliche Mittheilungen erhalten, ob und welche, für Sie nöthige, Documente in einem preußischen Archiv vorhanden sind […]” – II. Kurzer Brief: “[…] Die Autorisationen für Harleß und Becker gehn morgen ab […]” – Sybel wurde 1875 Direktor der preußischen Staatsarchive und förderte Quellenpublikationen. – Der erste Brief mit Eckfehlstelle mit kleinem Buchstabenverlust.