Schweitzer, Albert, Mediziner und Nobelpreisträger (1875-1965).

J. S. Bach. Vorrede von Charles Marie Widor. Wiesbaden Breitkopf & Härtel, 1957, 8°. Mit Porträt. XVI, 791 Seiten. OLwd. (minimal fleckig und bestoßen).

Nicht vorrätig

Beschreibung

“Elly Ney zum Gedenken an den Sonntag Morgen in Gunsbach am 25. 10. 1959 in grosser Dankbarkeit Albert Schweitzer.” – Darunter: “Meinem lieben Freund Dr. Walther Peters mit Dank sein Eigenthum. herzlich verbunden, zurück! Elly Ney (Mami) | Bonn 28. X. bis 7. XI. 1963.” – Beiliegend ein Sonderduck-Doppelblatt: Walter Peters, Meine Begegnung mit Albert Schweitzer. Bericht über eine Fahrt nach Gunsbach. Dort wird der Hintergrund der Doppelwidmung geschildert: “Am Sonntag, dem 25. Oktober 1959 begegnete ich Albert Schweitzer […] Ich befand mich in Begleitung von Elly Ney […] Die Reise entsprach dem Wunsch Albert Schweitzers, Elly Ney vor seiner Rückreise nach Lambarene noch einmal zu sehen und zu hören. In einem kleinen Musikzimmer spielte Elly Ney die Waldstein-Sonate […] An diesem Morgen des Sonntags, es war zwischen 10.00 und 11.00 Uhr, erlebten diese beiden Menschen, Albert Schweitzer und Elly Ney, eine große Stunde […] Elly Ney legte ihm die große Bach-Biographie vor mit der Bitte, seinen Namenszug einzutragen.” – Die Pianistin tat das für Peters und fügte ihre eigene Widmung später hinzu. – Vordergelenk etw. gelockert, sonst gut.